Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechte und Pflichten zwischen dem/der Mietenden eines Stellplatzes oder Mietobjekts des Campingplatzes Naturpott Borkenberge (nachfolgend „Gast“ genannt) und dem Campingplatz Naturpott Borkenberge, Leversum 85, 59348 Lüdinghausen (nachfolgend „Vermieter“ genannt).

Abschluss des Vertrages
Die Vertragsbedingungen und angegebenen Preise gelten für Buchungen für das laufende Geschäftsjahr vom 01.12.2022 bis zum 30.11.2023 bzw. bis zur Herausgabe neuer Preise bzw. Vertragsbedingungen. Die Preise können zudem nachfragebedingt angepasst werden. Mit seiner Anmeldung bietet der Gast dem Vermieter den Abschluss eines Miet-/Beherbergungsvertrages verbindlich an. Für den Vermieter wird der Vertrag erst dann verbindlich, wenn er ihn schriftlich oder elektronisch bestätigt hat. Telefonische Auskünfte, Nebenabreden und sonstige Zusicherungen, gleich welcher Art, sind unverbindlich und nur dann Vertragsbestandteil, wenn sie vom Vermieter in vorbezeichneter Form bestätigt werden. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, ist der Vermieter an dieses neue Angebot 10 Tage gebunden. Der Mietvertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Gast dem Vermieter innerhalb dieser Frist die Annahme erklärt. Es kommt kein Pauschalreisevertrag zustande, da der Vermieter kein Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist und bei allen Angeboten im Preisteil, auch bei den Sonderangeboten, die Unterbringungsleistung die wesentliche Hauptleistung ausmacht. Weitere Leistungen haben jeweils nur untergeordnete Bedeutung. Die Änderung des gebuchten Stellplatzes behält sich der Vermieter aus zwingend erforderlichen Gründen vor.

Leistungen
Der Vermieter verpflichtet sich, den vom Gast gebuchten Stellplatz (bzw. einen vergleichbaren Stellplatz) oder das Mietobjekt bereitzuhalten, und die vereinbarte Leistung zu erbringen.
Die vereinbarten Preise schließen alle verbrauchsabhängigen Nebenkosten (Wasser und Strom) sowie die Nutzung der sanitären Anlagen ein, sofern nicht anders vereinbart. 

Zahlungsbedingungen
Mit Erhalt der Buchungsbestätigung ist vom Gast eine Anzahlung in Höhe von 20 % des in der Buchungsbestätigung ausgewiesenen Gesamtbetrages innerhalb von 7 Kalendertagen zu zahlen. Bei Onlinebuchungen ist die Anzahlung sofort fällig. Die Aktivierung des Buttons „Jetzt verbindlich buchen“ stellt die Zahlungsaufforderung dar. Sie kann per Klarna Sofortüberweisung, Paypal oder Kreditkarte auf das in der Buchungsbestätigung angegebene Konto erfolgen. Bei Auslandsüberweisungen trägt der Gast eventuell anfallende Bankgebühren.
Erfüllt der Gast diese Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht rechtzeitig, so ist der Vermieter berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
Der verbleibende Restbetrag ist während des gebuchten Aufenthalts (spätestens am Abreisetag vor Verlassen des Platzes) vom Gast zu zahlen. 

Stornierungsbedingungen
Zelt- oder Stellplätze:
Bis zu 14 Tage vor Anreise kann der Gast, ohne Angabe von Gründen, jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten. Wurde dies  dem Vermieter fristgerecht mitgeteilt, entstehen für den Gast keine Kosten. Sollte vorab eine Zahlung seitens des Gastes getätigt worden sein, wird diese zurückerstattet. Für Stornierungen ab 14 Tage vor Anreise werden folgende Stornierungsgebühren berechnet:

– ab 14 bis 7 Tage vor Anreise: 20% des Gesamtbetrages
– ab 7 bis 2 Tage vor Anreise: 50% des Gesamtbetrages
– ab 2 Tage vor Anreise: 100% des Gesamtbetrages

Mietobjekte/Glampingzelte:
Bis zu 21 Tage vor Anreise kann der Gast, ohne Angabe von Gründen, jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten. Wurde dies dem Vermieter fristgerecht mitgeteilt, entstehen für den Gast keine Kosten. Sollte vorab eine Zahlung seitens des Gastes getätigt worden sein, wird diese zurückerstattet. Für Stornierungen ab 21 Tage vor Anreise werden folgende Stornierungsgebühren berechnet:

– ab 21 bis 14 Tage vor Anreise, 18:00 Uhr: 20% des Gesamtbetrages
– ab 14 bis 7 Tage vor Anreise, 18:00 Uhr: 50% des Gesamtbetrages
– ab 7 Tage vor Anreise, 18:00 Uhr: 100% des Gesamtbetrages

Mietbedingungen
Zelt- und Stellplätze:
Der gemietete Zelt- oder Stellplatz darf maximal durch die Personenzahl genutzt werden, die in der Buchung angegeben wurde. Der Gast ist verpflichtet, seinen gebuchten Stellplatz bei Ankunft zu überprüfen und eventuelle Mängel am Platz dem Servicepersonal oder der Rezeption noch am gleichen Tag zu melden. 24 Stunden nach Bezug ohne Rückmeldung gilt der Stellplatz als mängelfrei übernommen. Sollten während des Aufenthaltes Mängel auftreten, so ist der Gast verpflichtet, auch diese unverzüglich der Rezeption anzuzeigen. Soweit der Vermieter infolge der Unterlassung der Anzeige nicht Abhilfe schaffen konnte, ist der Gast nicht berechtigt, die Miete zu mindern oder Schadensersatz zu verlangen. Schäden sind vom Gast zu erstatten.
Eine Abreise muss am Abreisetag bis spätestens 11 Uhr erfolgt sein.

Mietobjekte/Glampingzelte:
Die Belegung kann entsprechend der in der Preistabelle genannten Personenhöchstbelegungszahl erfolgen und zwar nur mit den in der Buchung angegebenen Personen. Das Mitbringen von Haustieren ist in den Mietobjekten grundsätzlich nicht gestattet. Der Gast und alle Mitreisenden sind verpflichtet, das Objekt und deren Inhalt schonend und pfleglich zu behandeln und nur mit der vertraglich vereinbarten Personenanzahl zu nutzen. Der Gast ist verpflichtet, sein gemietetes Objekt, das Inventar und sonstige Gegenstände bei Ankunft zu überprüfen und eventuelle Mängel dem Servicepersonal oder der Rezeption noch am gleichen Tag zu melden.
24 Stunden nach Bezug ohne Rückmeldung gilt das Mietobjekt als mängelfrei übernommen. Sollten während des Aufenthaltes Mängel auftreten, so ist der Gast verpflichtet, auch diese unverzüglich der Rezeption anzuzeigen. Soweit der Vermieter infolge der Unterlassung der Anzeige nicht Abhilfe schaffen konnte, ist der Gast nicht berechtigt, die Miete zu mindern oder Schadensersatz zu verlangen. Schäden und verloren gegangenes Inventar und sonstige Mietgegenstände sind vom Gast zu erstatten. Das Aufstellen von Zelten, Pavillons, Wohnwagen, Motorcaravans, etc. neben den Mietobjekten ist nicht gestattet. Während des Aufenthaltes obliegt dem Gast die laufende Reinigung. Auf Wunsch kann diese Leistung auch zusätzlich gebucht werden. Bei Abreise ist vom Gast darauf zu achten, das Objekt ordentlich und gereinigt zu übergeben. Das schließt ein: Saugen/ Fegen des Fußbodens, Reinigung des Geschirrs, der Kochtöpfe, der Bestecke usw., die Leerung des Kühlschrankes, Entsorgung des Mülls und der Wertstoffe wie Glasabfälle und Plastik. Sofern dies nicht erfolgt, ist der Vermieter zu einer Nachberechnung der Reinigung nach Aufwand berechtigt.
Die Schlüsselübergabe erfolgt in der Rezeption und muss spätestens am Abreisetag um 11 Uhr erfolgt sein.

An- und Abreise
Der gebuchte Stellplatz bzw. das gebuchte Mietobjekt steht am Anreisetag ab 14.30 Uhr zur Verfügung und muss am Abreisestag bis spätestens 11 Uhr übergeben werden. Die Miete des Platzes/Mietobjekts ist spätestens am Abreisetag vor dem Verlassen des Platzes abzurechnen. Sofern eine Anschlussbuchung vorliegt und neu anreisende Gäste den Stellplatz bzw. das Mietobjekt ab 14:30 Uhr nicht beziehen können, ist der Vermieter zur Räumung berechtigt.
Sollte der Gast den Stellplatz oder das Mietobjekt früher als geplant verlassen, darf der Platz/das Mietobjekt durch die Platzverwaltung ohne Anrechnung anderweitig vergeben werden. 

Besucher:innen
Es dürfen nur angemeldete Personen den Platz betreten. Besucher:innen des Gastes sind von diesem in der Rezeption anzumelden. Besucher:innen zahlen nach Anmeldung in der Rezeption eine Tagespauschale. Ausgenommen hiervon sind Besucher:innen, die den Platz nur zum Zwecke eines Restaurantbesuches betreten.

Rücktritt und außerordentliche Kündigung des Vermieters
Bei groben Verstößen gegen die Vertragsbedingungen, die Platzordnung oder den Hygieneplan, ist der Vermieter zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages berechtigt und der Gast verpflichtet, die Anlage unverzüglich zu verlassen. Ein Anspruch des Gastes auf anteilige Kostenerstattung des Aufenthaltes besteht dann nicht. Der Vermieter ist zudem berechtigt, aus sachlichem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls
– höhere Gewalt oder andere vom Vermieter nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
– Buchungen schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe vertragswesentlicher Tatsachen, z.B. zur Person des Gastes, erfolgen;
– Der Vermieter begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Beherbergungsleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Vermieters in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Vermieters zuzurechnen ist.

Haftung
Jeder Gast verpflichtet sich, das Mietobjekt und Inventar bzw. den Stellplatz pfleglich zu behandeln. Er ist außerdem verpflichtet, die durch ihn entstandenen Schäden dem Vermieter zu ersetzen. In diesem Fall ist die Nachforderung sofort fällig. Der Vermieter haftet nicht für Schäden, die von Subunternehmern zu verantworten sind, die eigenständige Leistungen auf der Anlage anbieten, sowie nicht für Sachschäden oder Verluste, die dem Gast, seinen Mitreisenden oder Besucher:innen durch seine Erfüllungs-, Verrichtungsgehilfen oder sonstigen Dritten entstehen, sofern nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorliegt. Insbesondere nicht für Flora-, Fauna- und wetterbedingte Schäden. Der Gast haftet gesamtschuldnerisch für seine Mitreisenden und seine Besucher:innen.