Danke für die beste Crowdfunding-Kampagne, die wir uns hätten wünschen können!

Danke für die beste Crowdfunding-Kampagne, die wir uns hätten wünschen können!

Wat sich nicht alles innerhalb kürzester Zeit ändern kann. Die Kampagne is’ vorbei und wir ziehen ‘n Fazit.

Ker, Leute, wat sollen wir dazu sagen, außer: Danke! Als die Idee, ne Crowdfunding-Kampagne auf startsocial zu starten, aufkam, da saßen wir ziemlich ahnungslos rum und haben’s nicht mehr ausgehalten nichts zu tun. Wollten wieder loslegen, um dat eklige Gefühl, den Platz nicht öffnen zu dürfen, zu übertünchen. Und wollten auch wieder mehr mit euch in Kontakt kommen. Nicht nur, weil wir euch vermisst haben, sondern weil wir auch wussten, dass ihr von Coronaschutzverordnung zu Coronaschutzverordnung mitgefiebert habt und – genau wie wir – bei jeder Verlängerung des Lockdowns derbe enttäuscht wart.

Für viele von euch ist dann der lang ersehnte Ausbruch aus der Bude, in der ihr die letzten 12 Monate verbracht habt, ins Wasser gefallen. Dat hat euch traurig gemacht, dat hat uns traurig gemacht. Nun, jedenfalls wollten wir mit der Aktion n bissken Vorfreude wecken. Und jetzt schaut euch an, wat daraus geworden is: Tausend tolle Nachrichten von euch, die uns mächtig aufgebaut haben, 12.589 Euro Unterstützung (gut, davon müssen wir jetzt natürlich auch ne Menge Pottzeuch einkaufen, aber trotzdem – die Sache hat sich ausgezahlt) und n paar wichtige Erkenntnisse darüber, auf welche Angebote ihr richtig Bock habt.

3 von euch haben Bock auf nen Tach mit Potty


Und heute? Heute platzen wir wieder aus allen Nähten, es fühlt sich manchmal an, als wäre nix gewesen. Und mittlerweile stehen sogar die Chancen nicht schlecht, dass wir durch ne Härtefallregelung doch noch ne Ausgleichszahlung für die ausgefallenen Umsätze von März bis Mai erhalten.

Würden wir die Crowdfunding-Nummer nochmal machen, wenn wir wüssten, dat sich in zwei Wochen alle Sorgen und Ängste in Luft auflösen würden? Auf jeden!

Hat sich also am Ende allet irgendwie wieder von alleine geregelt, wie so oft im Leben? Jau. Würden wir die Aktion trotzdem nochmal machen, selbst wenn wir wüssten, dat sich in zwei Wochen alle Sorgen und Ängste in Luft auflösen würden? Auf jeden! Weil die Nummer nicht nur euch, sondern auch uns nen dicken Schub Motivation gegeben hat, als wir ihn alle dringend gebraucht haben.
Und weils die einzige Chance war, an Pottpullis in zuckerwattenrosa zu kommen 😉
Danke Leute. Für die Unterstützung bis hierhin und in der Zukunft.
Alle mit Fresspaketen und besonderen Dankeschöns, die Absprache benötigen, bekommen die Tage ne Mail von uns. Alle anderen bekommen in den nächsten Wochen Post.
Ihr seid die allerbesten. Danke, dass es euch gibt!
Kuss aufn Kopp.
Eure Naturpottler

Endlich wieder campen!

Dat Wichtigste auf einen Blick

  • unsere Sanitäranlagen und das Naturbad sind geöffnet

Beherbergen dürfen wir

  • Camper*innen, die bei Anreise ein negatives Testergebnis vorlegen können, das nicht älter als 72 Stunden ist. Ausgenommen sind Schüler*innen unter 16 Jahren, die einen gültigen Schülerausweis vorlegen können.
  • genesene Camper*innen, die ein positives PCR-Ergebnis vorweisen können, das mindestens 28 Tage zurückliegt (und weniger als 6 Monate)
  • vollständig geimpfte Camper*innen, die’n  Impfausweis/Impfzertifikat dabei haben.