Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten am Ruhrgebiet: Die Borkenberge

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten am Ruhrgebiet: Die Borkenberge

Nächste Woche wird aus unserer Sicht eine der schönsten Sehenswürdigkeiten am Ruhrgebiet (geografisch noch dem Münsterland zugeordnet) für Fußgänger und Radfahrer eröffnet. Dat haben wir uns mal zum Anlass genommen, euch zu erzählen, was uns mit den Borkenbergen verbindet.

Wir heißen ja nicht umsonst Naturpott Borkenberge, wa. Das Naturschutzgebiet direkt vor unserer Haustür kennen wir alle von kleinauf. Bei jeder Fahrradtour mit Mama und Papa kam wohl jeder Dülmener / Halterner / Lüdinghauser irgendwann mal an Schildern vorbei, auf denen Rhein, Elbe oder Mosel stand. Die gehörten zum Truppenübungsplatz, der noch bis vor gar nicht so langer Zeit von den Briten genutzt wurde. 

Jeder hier verbindet eine Erinnerung mit den Borkenbergen

Unübersehbare Verbotsschilder haben natürlich zusätzlich besonderen Reiz ausgemacht. Jedes Dötzken wird ja wohl erst recht dann neugierig wenn es heißt „Egal wat passiert, da vorne darfste nicht hinlaufen.“ Jedenfalls kennt man hier inner Region die Borkenberge. Weniger als Sehenswürdigkeit am Ruhrgebiet, sondern zum Beispiel als Ausflugsziel: Unser Nachbar, das Flugplatzcafé Borkenberge hat wohl auch jeder von uns schonmal mit Omma und Oppa im Schlepptau fürn Sonntagskaffekränzchen angesteuert. 

Und die 2000er-Generation erinnert sich mittlerweile nostalgisch ans legendäre Area4-Festival, das einige Sommer lang auf dem Flugplatz Borkenberge stattfand. Dass da nicht alles besonders nachhaltig lief, wissen wir auch. Aber geil war’s. Mit’m Fahrrad zum Festivalgelände gefahren und dann alle gesehen – Ärzte, Die toten Hosen, System of Down. 

Was wir sagen wollen: Jeder verbindet eine Erinnerung mit den Borkenbergen. Und das wird zukünftig nicht weniger werden, denn am kommenden Dienstag wird die nördliche Ringstraße durchs Naturschutzgebiet für Wanderer und Radfahrer eröffnet. Was sich da für ein irres Naturspektakel bietet, darüber sprechen wir in der nächsten Zeit nochmal genauer unter anderem mit Leuten von der Bundesstiftung Umwelt. Aber so viel sei gesagt: Wir haben uns hier schon ein ziemlich spannendes Fleckchen Erde für unseren Naturpott Borkenberge ausgesucht. Wird euch gefallen. Wir halten euch aufm Laufenden. Und falls ihr nächste Woche wandern geht, schickt uns mal n paar Bilder auf Facebook rüber!

Bis dahin,
eure Naturpottler

Infos zur Anreise für Durchreisende (Radfahrer/Wanderer) mit Zelt

Die wichtigsten Infos zur Anreise haste ja bereits erhalten oder du erhältst sie noch per Mail (die schicken wir 2 Tage vor Anreise raus).
Anreise ist immer ab 14:30 Uhr und ein Late-Check-In bis 22 Uhr möglich.
Wenn du das erste Mal bei uns bist und jetzt schon weißt, dass du am Anreisetag erst nach unseren Öffnungszeiten ankommen kannst, ruf am besten einmal durch (02594 7979561), damit wir dir den Late-Check-In und den Weg zu deinem Stellplatz persönlich erklären können.
Falls das nicht klappt, kannste aber auch immer bei Anreise unsere Late-Check-In-Nummer anrufen, die an der Rezeption aushängt.
Mach dich am besten vorab einmal mit dem Platzplan vertraut. Sollte ein Platz im Zeltwäldchen frei sein, kannst du dein Zelt dort für die Nacht aufschlagen. Alternativ werden wir dir ein anderes schönes Fleckchen auf unserem Platz zuweisen. Bitte komm auf jeden Fall erstmal zu uns in die Rezeption, bevor du irgendwo dein Zelt aufstellst! Im schlimmsten Fall ist der Platz reserviert und du musst noch einmal abbauen.
Bitte beachte auch die Öffnungszeiten des Restaurants. Ein Automat mit den nötigsten Lebensmitteln wie Brot, Wurst & Getränke befindet sich am kleinen Toilettenhaus gegenüber der Rezeption.

Infos zur Anreise im Glampingzelt

Dein Glampingzelt ist am Anreisetag ab 14:30 Uhr bezugsfertig.
Haustiere dürfen leider nicht mit in die Zelte.
Bitte denk dran, eigenes Bettzeug und Handtücher/Geschirrtücher mitzubringen.
Ansonsten ist dein Glampingzelt mit allem ausgestattet, was du für ein paar entspannte Tage bei uns brauchst.
Die wichtigsten Infos zur Anreise hast du schon erhalten oder du erhältst sie noch per Mail (die schicken wir 2 Tage vor Anreise raus).
Falls du es nicht pünktlich schaffst: Der Late-Check-In bis 22 Uhr möglich.
Wenn du das erste Mal bei uns bist und jetzt schon weißt, dass du am Anreisetag erst nach unseren Öffnungszeiten ankommen kannst, ruf uns auf jeden Fall vorab innerhalb unserer Gescäftszeiten an (02594 7979561), damit wir den Schlüssel für dein Zelt an der Rezeption für dich hinterlegen können.
Vergiss bitte nicht, das Zelt bei Abreise besenrein zu verlassen und den Müll mitzunehmen.

Infos zur Anreise mit Wohnwagen, Camper oder Zelt

Die wichtigsten Infos zur Anreise haste ja bereits erhalten oder du erhältst sie noch per Mail (die schicken wir 2 Tage vor Anreise raus). 

Anreise ist immer ab 14:30 Uhr und ein Late-Check-In bis 22 Uhr möglich.

Wenn du das erste Mal bei uns bist und jetzt schon weißt, dass du am Anreisetag erst nach unseren Öffnungszeiten ankommen kannst, ruf am besten einmal durch (02594 7979561), damit wir dir den Late-Check-In kurz erklären können.
Falls das nicht klappt, kannste aber auch immer bei Anreise unsere Late-Check-In-Nummer anrufen, die an der Rezeption aushängt. 

Damit bei der Anfahrt keine Verwirrung entsteht, empfehlen wir dir, vorab einmal den Platzplan [verlinken] anzuschauen und deinen Stellplatz schon mal ausfindig zu machen. 

Wo du stehst, kannste in der Buchungsbestätigung nachsehen.